Archiv des Monats “April 2015

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Kommentare 1

Melbourne Street Art

Bei allen meinen Spaziergängen, vor allem natürlich in „meinen“ Vierteln Collingwood und Fitzroy sind mir die vielen und unterschiedlichen, phantasievollen Graffitis aufgefallen – hier eine kleine Auswahl. Damit ist der Australisch-Ozeanische Teil meiner Reise auch schon vorbei – jetzt schon?! Es bleibt dabei, wo immer ich bin – ich habe zu wenig Zeit! Zu viel zu sehen, zu erleben, zu verstehen – manches dann auch erst im Rücklick. Nach einer kleinen Erholngspause geht es als nächstes nach Rio de Janeiro – ich bin gespannt auf die neuen Lektionen, die Südamerika für mich bereit hält, und die neuen Erkenntnisse, die es mir bescheren wird!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Kommentare 3

Melbourne

– war da was? Melbourne, die kleine, „europäische“ Schwester, die sich gegen Sydney behauptet durch ihren Ruf, Kultur- und Kaffee-Hauptstadt Australiens zu sein. Und regelmäßig unter die Top-Ten der lebenswertesten Städte der Welt gewählt wird. Tatsächlich erschließt sich mir erst im Rückblick, wie es zu dieser Platzierung kommen kann – während meines Aufenthaltes ist mir wenig soo bemerkenswert lebenswertes aufgefallen. Tatsächlich sind die Alleyways in der City nett, mit ihren Cafés, Restaurants und Boutiquen neben den üblichen Nobel-Läden und Ketten. Zum Shoppen würde ich Melbourne Sydney sicherlich vorziehen! Der Rest der Stadt wird von den Lokals in das „echte“, d.h. hipp-heruntergekommene Melbourne nördlich und westlich des Yarra und das „uncoole“,… Weiterlesen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Kommentare 0

Great Ocean Road

Von Port Fairy geht es nach einem morgendlichen Strandpaziergang auf die B100, in diesem Abschnitt besser bekannt als Great Ocean Road. Ich mache mich erwartungsvoll auf den Weg, und fahre zuerst mal Richtung Inland! Nach ca. 45 Min. kommt der erste Hinweis auf einen Ausguck – ab hier wird die Fahrt langsam, ca. alle 500m gibt es einen Parkplatz/Ausguck/Abzweig, die meisten mit einem kleinen oder größeren Rundweg – und fast alle mit tatsächlich grandioser Aussicht! Heute macht sich auch das Osterwochenende bemerkbar – ein Haufen Leute sind unterwegs, die meisten „Touristen im eigenen Land“, garnicht soo viele internationale Reisende, dafür viele Migranten. Am Nachmittag erreiche ich nach vielen anderen Stationen… Weiterlesen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Kommentare 2

Grampians

Nach einem dreitägigen Zwischenstopp in Adelaide geht es los zu meinem Australischen Mini-Roadtrip, zuerst in die Grampians, dann südwärts zur Küste und von dort aus entlang der Great Ocean Road nach Melbourne. Ich komme irgendwann am späteren Vormittag in Adelaine weg und mache ein paar Kilometer weiter gleich wieder Pause: Die Hoffnung auf Vollkornbrot treibt mich nach Hahndorf, eine deutsche Siedlung, die heute allerdings hauptsächliche eine Art Themenpark ist. Voller Touristen, Souvenirläden, „Beer-Gardens“ – nur Brot gibt’s keines, zumindest keine beißbares… Also geht’s weiter, und nach ein paar Stunden wird auch das Land weiter. Vorbei die Weinberge und kleinteilige Farmlandschaft, hello Weite – diesmal nicht blau, sondern sandrostrotfarben! Mir geht… Weiterlesen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Kommentare 0

Jenolan Caves

Die Jenolan Caves, ca. 19 km westlich von Katoomba, sind das älteste bekannte offene Höhlensystem der Welt – und daher mein nächstes Ausflugsziel. Die Höhlen sind beeindruckend, v.a. auch beeindruckend groß – die von mir besuchten bis zu 30 m hoch! Entstanden vor ca. 340 Mio. Jahren wurden sie in den 1840er Jahren entdeckt und gegen Ende des 19Jh. für Besucher erschlossen – selbst elektrische Beleuchtung einiger Höhlen begann schon 1880! Später wurde der Zugang weiter und nicht immer schonend ausgebaut, bis in den 1980er Jahren eine Sanierung und Reinigung nötig wurde. Heute sind Besucherzahlen und v.a. die Luftzufuhr reguliert – was das Erlebnis nicht schmälert! Es gibt neben den… Weiterlesen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Kommentare 1

Blue Mountains

Ein traditionelles Ausflugsziel der Sydneysider sind die Blue Mountains – theoretisch kommt man da auch mit dem Zug oder einem der vielen Tour-Anbieter hin, aber ich wollte gern flexibel sein, hab deshalb einen Mietwagen genommen und mir statt einem 3 Tage Zeit gelassen. Nach ca. 2,5h Fahrt werde ich an einem der Touristen-Informationszentren sehr nett beraten und gleich auf die erste tolle Tour geschickt: Beim Ort Wentworth Falls den National Pass zu den Wentworth Falls hin und entlang des Overcliff-Undercliff-Trail zurück zum Parkplatz. Insgesamt eine Tour mit spektakulärer Aussicht, zu Beginn zwischen Bäumen hindurch, später offen. Das Plateau der Blue Mountains ist besiedelt, während die Täler auch heute noch aus… Weiterlesen