OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Kommentare 5

Khaosan – Chaos

Wer wie ich relativ unvorbereitet nach Thailand fährt, hat von ihr noch nichts gehört, allen anderen ist die Khaosan-Road der Inbegriff des Backpacker-Hotspots in Südostasien. Ja, ihr ursprünglicher Charme hat sich zwischen all den Standard-Touri-Angeboten verloren und die „echten“ Individualreisenden weichen inzwischen auf andere Viertel bzw. gleich anderen Städte aus, trotzdem ist die Khaosan für viele viele Menschen der Ankunfts- bzw Abschieds-Spot ihres Thailand-Aufenthaltes. Entsprechend feucht-fröhlich geht es am Abend hier zu, inkl. Livemusik, den bekannten Essensständen und unzähligen Souvenirhändlern. Dazwischen Tuktuks, Schneider auf der Suche nach Kundschaft, An- und Abreisende mit Gepäck (Minibusse fahren direkt bis hierher), Kinder, Hunde, Wahrsager, Taxifahrer (mit und ohne Fahrzeug) und Schlepper der verschiednenen Läden aus den umliegenden Straßen (nein, nicht immer unmoralisches Gewerbe).
Inzwischen kommen Bangkoks Bewohner hierher und machen ihrerseits Sightseeing: Touristenmassen gucken.
Natürlich sind auch die internationalen Anbieter vor Ort, von McD, Burgerking, Starbucks, bis Sta-Travel alle da. Natürlich gibt es alle Informationen, sprich Angebote, mit englischer Übersetzung, natürlich gibt es unzählige Lokale mit Pizza/Spaghetti/Sandwich/Steak-Variationen. Wer nicht will, muß überhaupt nicht mit Thai-Haftem in Berührung kommen, er kommt quasi rein zum Sonne-Tanken ohne lästigen lokalen Kontext. Wem’s gefällt…

5 Kommentare

  1. Anne

    Das schönste an New York ist McDonald. Das schönste an Paris ist McDonald. Das schönste an Peking ist McDonald. Und nun auch noch das schönste an Bankok…
    Andy Warhol (so ähnlich)

      • Florian

        Ich habe heute schon gewitzelt, dass du gar nicht in Thailand sondern schon in Australien bist – bei „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ ;D

        • doho

          nö – a) darf ich mir meine Herausforderung ja selber aussuchen und b) muß ich mich um das drumherum auch selber kümmern. Und bis ich zum „Star(let)“ werde, muß mir entweder jemand einen knackigen netten It-Boy backen oder Landschaftsarchitektur erfährt eine völlig neue Bewertung! 😉

Schreibe eine Antwort